Wintergarten: grün durch das ganze Jahr

Wintergarten: grün durch das ganze Jahr

Im Winter bedeckt der Schnee die Pflanzen im Garten, aber Hausbesitzer müssen keineswegs auf das geliebte Grün verzichten. Einen Teil des Gartens kann man in eine Orangerie verwandeln, die zugleich zu einem weiteren Wohnraum des Hauses wird. Woran ist bei der Planung dieser Investition zu denken?

Eine Orangerie kann ein zusätzliches Wohnzimmer oder dessen natürliche Verlängerung sein. An sonnigen Wintertagen spendet sie einen Hauch von Sommer. Der natürliche Standort ist der eigene Garten – vor allem dann, wenn man direkt aus ihm  in die Orangerie eintreten  kann. Die Gründe für diese Lösung sind natürlich praktischer, aber auch ästhetischer Natur. Schließlich wollen wir nicht, dass der Blick von hier auf die Straße oder den Zaun des Nachbarn geht.

Wintergarten in Expertenhand

Bei der Entscheidung für einen Wintergarten lohnt es sich, auf Produkte einer Firma zurückzugreifen, die solche Lösungen im Angebot hat. Drutex hat die Orangerie MB-WG 60 entwickelt, die auf einem System von wärmegedämmten Profilen beruht, die maximal viel Licht, das für das Wachstum der Pflanzen unverzichtbar ist, in den Raum lassen. Ein großer Vorzug des Systems ist die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten der Konstruktion je nach den eigenen Vorlieben, nicht nur als klassischer Quader, sondern auch als Polyeder mit multiplen Schrägabdachungen. Die Farbe der Profile kann an die Farbe des Verputzes angepasst oder nach dem Kontrastprinzip aus über 200 Farboptionen ausgewählt werden.

Komfort und Sicherheit

Ein solider Wintergarten mit guter Wärmedämmung erfüllt nicht nur ästhetische, sondern auch praktische Funktionen. Er wirkt als Schleuse, die im Winter den Wärmeverlust reduziert und im Sommer die Sonneneinstrahlung kumuliert, aber nicht weiterleitet, weshalb es in den übrigen Räumen kühl bleibt. Eine solche Lösung von Verbundscheiben hat einenausgezeichneten Wärmeübergangskoeffizienten.

Für die Sicherheit im Garten hat Drutex ein ausgesprochen breites Angebot an Verglasungen geschaffen. Dazu gehören einbruchsichere Scheiben, Sicherheitsglas, Scheiben mit erhöhter Schalldämpfung, Ornamentglas und Sonnenschutzglas.

Die ganzjährige Nutzung erfordert, dass der Wintergarten beheizt wird. Die beste Lösung ist in diesem Fall eine Fußbodenheizung, die den Wärmeverlust minimiert und eine gleichmäßige Beheizung des Raums ermöglicht. Dadurch können wir uns wetterunabhängig an unserer Orangerie erfreuen.

Trends im Fensterdesign

Im Fensterdesign werden saisonale Trends von einer schrittweisen, stilistischen Transformation abgelöst. Ihre Richtung ist seit Jahren klar und geht mit dem Credo „weniger ist mehr“ einher. Ein modernes Fenster zeichnet sich vor allem durch eine breite Glasscheibe aus. Die Profile sind hingegen schmal, sanft und minimalistisch, wenn auch ein wenigfarbliche Hervorhebung angesagt ist.

Modischer Minimalismus

Klobige, mehrschichtige Fenster aus dicken Profilen gehören längst der Vergangenheit an. Heute liegt die Bestrebung von Herstellern darin, dass Fenster so wenig wie möglich die Ästhetik eines Zimmers stören sollen, Dieser Trend kommt in einem Angebot von schmalen, schlanken Profilen zum Ausdruck, die sich wohlgeformt in die Wand einpassen. Einhergehend mit der Reduzierung der Rahmen haben die Fensterscheiben an Fläche gewonnen, um so viel Licht wie möglich ins Innere zu lassen. Im Zeichen des Trends zum Minimalismus steht ebenso die steigende Beliebtheit von Fenstern mit Aluminiumprofilen, die hervorragend zum ultramodernen Bauwesen und vom Loft-Stil inspirierten Innenräumen passen.

Eine runde Sache

Die aktuellen Fenstertrends zeichnen sich nicht nur durch eine allgemeine Schlankheit der Profile aus, sondern auch durch ihre Rundheit. Die Rede ist von sanften Details, durch die im geschlossenen Zustand der Rahmen und die Fensterflügel ein in sich stimmiges, ästhetisches Ganzes bilden. Ein solcher Ansatz reiht sich ebenfalls in den Trend zum Minimalismus ein, dem zufolge die Fensterrahmen lediglich ein Hintergrund für die Ansichten außerhalb des Fensters sein sollen. Wenn die Fensterwand sich abheben soll, dann nicht durch einen Rahmen als Blickfang, sondern durch Fensterdekorationen wie Vorhänge, Rollos oder ökonomische Stoffpaneele.

Nur kein Weiß

In der Fensterherstellung ist Weiß nach wie vor die beliebteste Farbe, aber es lohnt sich daran zu denken, dass wir heutzutage die Auswahl unter einer beinahe unbegrenzten Anzahl von Farbprofilen haben. Im Angebot von Drutex finden wir Fenster in 43 Farbschattierungen, von minimalistischen Cremefarben und Grautönen, über Schwarz und Furniere in Naturfarben bis hin zu gewagten Grüntönen, Weinrot oder Himmelblau sowie holzähnlichen Farben. Durch die farbigen Profile lassen sich Fenster an die Farbe der Fassade, der Innenräume oder beides zugleich anpassen. Denn eine immer beliebtere Lösung sind Modelle, die sich in der inneren und äußeren Farbgebung unterscheiden. Zu den zunehmend populären Farben gehören zweifellos Grautöne und Holz imitierende Furniere. Insbesondere beim Entwurf von Kinderzimmern lohnt es sich, an Fenster mit farbigen Profilen zu denken.

Fenster zur Welt

Einst in der oberen Wandhälfte, heute am besten vom Fußboden bis zur Decke – modische Fenster sind vor allem groß. Ein Beispiel dafür ist die Tür IGLO-HS von Drutex, die eine ideale Lösung für die Fertigung von modischen Terrassen- und Balkonverglasungen mit großen Maßen darstellt. Das System ist ebenso eine ideale Lösung für Energiespar- und Passivhäuser aufgrund der ausgezeichneten Werte im Bereich der Wärmedämmung. Darüber hinaus gewährleistet die Tür einen hervorragenden Lichteinfall in die Innenräume und erleichtert deren Ausstattung, indem sie gleichzeitig Stabilität, Funktionalität und Leichtigkeit der Konstruktion bewahrt. Insbesondere bei der Häuserplanung in schöner Umgebung und auf einem isolierten Grundstück lohnt es sich, über die Verwendung von großen Glasflächen nachzudenken, die einen hervorragenden Ausblick auf die Umgebung ermöglichen und eine maximale Lichtmenge ins Innere lassen. Ein solche Wahl sollte von der Lage des Hauses bestimmt sein – große Fenster kommen vor allem in solchen Räumen zum Tragen, in denen im Alltag Dunkelheit herrscht. Dagegen kann ihr Einbau in sonnenbeschienenen Innenräumen zu Problemen in den Sommermonatenführen. Bei der Entscheidung, ein Fenster durch eine Glaswandvariante zu ersetzen, empfiehlt es sich, äußere Rollläden zu berücksichtigen, die mehrere Funktionen erfüllen. Sie schützen vor Einbruch, ermöglichen es, den Sonneneinfall zu regulieren und erfüllen ebenso eine wärmeregulierende Rolle, indem sie die Aufnahme und den Verlust von Wärme reduzieren.

DRUTEX S.A.

WIE WIRD DAS FENSTER RICHTIG AUSGEMESSEN?

Das richtige Ausmessen von einem Fenster, bevor es gekauft wird, ist eine der wichtigsten Tätigkeiten, die über seine richtige Funktionalität entscheidet.
Um die Verantwortung für das fehlerhafte Ausmessen von Fenster zu vermeiden, bietet die Firma DRUTEX S.A. an, die Fenster von Fachmännern oder spezialistische Montagefirmen ausmessen lassen. Der Käufer hat dann seine Garantie, dass das Fenster in die Fensteröffnung mit dem entsprechenden Einbauspiel richtig eingebaut wird, was in Zukunft der Reklamation vorbeugt. Sollten Sie aber die Fenster von Fachmännern oder Montagefirmen nicht ausmessen lassen, so sind Sie verpflichtet, die in der Montageanweisung bestimmten Hinweise unbedingt zu beachten.

Es ist wichtig, dass die Abmessungen des einzubauenden Fensters seine richtige Aufstellung und Horizontierung mit Hilfe der sogenannten Tragklötzen oder  der Fensterleiste ermöglichen. Zwischen der Wand und dem Fenster ist der Abstand von solchen Abmessungen zu halten, die die Ausdehnungsfähigkeit des Fensters wegen der Temperaturänderung oder Feuchtigkeit nach der Montage ermöglichen. Die Befestigungsabstände sind vom Rahmenmaterial sowie von seinen Abmessungen und Farben von Fensterprofilen abhängig (die Fenster aus PVC mit dunklen Furnier sind der Erwärmung und damit auch der Wärmeformänderung schneller ausgesetzt). Der ordnungsgemäßen Fenstermontage muss das genaue Ausmessen in mehreren Stellen der Fensteröffnung und die Prüfung erfolgen, ob die Fensterleibung rechte Winkel aufweist. Dies ist zur Abmessung der Diagonalen der Fensteröffnung und zum Vergleich ihrer Länge unentbehrlich. Die ggf. bestehenden Unterschiede weisen darauf hin, dass keiner der Winkel 90o aufweist.

Es ist auch die Höhe der Fensteröffnung von innen und außen genau zu messen und die Lage von dem inneren im Verhältnis zu dem äußeren Fensterbrett zu prüfen, weil es oft Unterschiede bestehen. Bei der Abmessung von der Höhe der Fensteröffnung ist ein Abstand für die Schwellenleiste zu berücksichtigen, der der Leistehöhe gleich ist. Die festgestellten Minimalwerte dürfen nicht überschritten werden, weil es das Ausfugen wegen des zu engen Abstandes verhindert. Der zu breite Abstand kann sogar die Verankerung der Fenster verhindern.

Die günstigsten Abstände können Sie der untenstehenden Tabelle entnehmen:

tabela_optymalne_wartosci_szczelin_de

FENSTERKONSERVIERUNG

Um die Lebensdauer zu verlängern und um das gute Aussehen der Fenster und Türen zu erhalten müssen entsprechende Pflegemittel verwendet werden: für die Pflege + Reinigung, zum Einfetten der Dichtungen und aller bewegliche Beschlagsteile.

Fenster und Türen aus Kunststoff
Reinigungsmittel für Fenster und Türen aus Kunststoff dürfen keine chemischen Substanzen enthalten. Durch eine Reinigung mit solchen Mitteln kann es zu Rissen kommen oder sogar zum   Durchdringen durch den Kunststoff.   Pflegemittel müssen der Fettabweisung und Reinigung dienen und eine Korrosion verhindern.  Werden zu „scharfe“ Mittel verwendet und in den Rissen bzw. Löchern oder auf den glanzlosen Rahmen setzt sich Schmutz ab, kann dieser nicht mehr entfernt werden.

Fenster und Türen aus Holz
Für die langlebige Erhaltung der Qualität der Holzfenster muss man diese regelmäßig reinigen und pflegen.  Die Fenster soll man nicht nur für ein besseres und sauberes Aussehen reinigen, sondern auch um den Schutz der Oberfläche zu verbessern. Unser Pflegeset dringt in das Holz ein und reinigt und schützt es von Grund auf.

Fenster und Türen aus Aluminium
Auch Aluminiumfenster können einer Korrosion erliegen. Korrosionen können durch Abgase erzeugt werden. Um das zu vermeiden soll man den Schmutz und Staub oft entfernen. Bei leicht schmutzten Fenstern reicht ein weicher nasser Lappen mit Geschirrspülmittel. Für mittel bis stark verschmutzte Fenster benötigt man ein spezielles Pflegemittel oder Reinigungsmittel für Autokarosserien. Keines der Mittel darf Säure oder Säurelösungen enthalten.

Pflege und Konservierung der Beschlägen
Um die Funktion von Dreh-Kipp-Beschlägen (DK) für Fenster und Fenstertürflügel zu erhalten, sind mindestens jährlich folgende Wartungsarbeiten durchzuführen:

  • Beschlagsteile, die Sicherheitsrelevanten  Charakter haben, sind In regelmäβigen Abständen auf Verschleißβ zu kontrollieren.
  • Alle beweglichen Teile und Verschluβstellen der Dreh-Kipp-Beschläge sind zu fetten.
  • Es sind nur solche Reinigungs- und Pflegemittel zu verwenden, die den Korrosionsschutz der Beschlagsteile nicht beeinträchtigen.

Dichtungskonservierung
Um in den Wintermonaten ein Reißen der Dichtungen zu verhindern, muss man diese mit einem geeigneten Mittel ebenfalls entsprechend pflegen und einfetten.

WELCHE FENSTER WÄHLEN?

Welche Fenster wählen, Kunststoff-, Holz- oder Aluminiumfenster? Wohnen Sie in Wehrheim, Usingen, Neu-Anspah, Weilrod, Schmitten? Vor solch einem Dilemma weiß man nicht genau für welche Fensterart man sich entscheiden soll.
Alle drei Fensterarten weisen fast keine Unterschiede wenn es um Funktionalität geht. Alle drei haben ähnliche U-Werte, jede Fensterart ist praktisch mit demselben Glaspaket und Beschlag ausgestattet. Die  Endgültige Entscheidung   bleibt dem individuellen Geschmack des Kunden überlassen.

Holzfenster sind sehr stabil und haben gute Isolierungsparameter. Holz  erwärmt sich nicht während der Sonneneinstrahlung, darum weisen Softline-Profile keine Außenmaßabweichungen auf. Holzfenster geben jedem Haus ein einmaliges Aussehen.  Holzfenster  verlangen jedoch  nach einer Zeitspanne  renoviert zu werden. Man empfiehlt  die Erfrischung  von Holzfenstern, je 5 Jahre!

Kunststofffenster – sind weniger elegant als Holzfenster, trotzdem sind sie sehr populär unter den Kunden. Darüber entscheidet bestimmt der gute Preis, leichte Wartung und pflegeleichte Benutzung. Außer einfachem waschen der Kunststofffenster bedarf es keiner weiteren Renovierung. Die Blendrahmen sind Korrosions- und Schimmelfest. Die PVC Erzeugnisse sind auch in mehreren Dekorfarben von Renolit erreichbar.  Die Kunststoffprofile charakterisieren sich mit hervorragender  Festigkeit gegen Sonneneinstrahlung sowie auch atmosphärischen Einwirkungen.  Die Kunststofffenster lassen sich leicht in Sauberkeit halten.

Aluminiumfenster – elegant und langlebig.  Aluminiumprofile weisen eine hohe Stabilität auf, werden daher bei Bauelementen mit großen Abmessungen benutzt, sind dadurch im Bereich von Einfamilienhäusern weniger populär. Dafür aber bei Gebäuden öffentlicher Benutzung werden diese sehr oft verwendet.  Die Aluminiumfenster werden auf individuelle Bestellung gefertigt, daher sind auch die Preise etwas höher gestaffelt.  Aluminiumprofile haben eine gute thermische Isolation, und davon gefertigte Fenster sind stabil, ästhetisch und halten sich gut gegen atmosphärische Einwirkungen ohne großen Bedarf an Wartung. Aluminium  findet eine breite Anwendung sowohl bei einfachen Elementen, als auch bei komplizierten großen Verglasungen von Bürofassaden oder Wintergärten.