Wintergarten: grün durch das ganze Jahr

Wintergarten: grün durch das ganze Jahr

Im Winter bedeckt der Schnee die Pflanzen im Garten, aber Hausbesitzer müssen keineswegs auf das geliebte Grün verzichten. Einen Teil des Gartens kann man in eine Orangerie verwandeln, die zugleich zu einem weiteren Wohnraum des Hauses wird. Woran ist bei der Planung dieser Investition zu denken?

Eine Orangerie kann ein zusätzliches Wohnzimmer oder dessen natürliche Verlängerung sein. An sonnigen Wintertagen spendet sie einen Hauch von Sommer. Der natürliche Standort ist der eigene Garten – vor allem dann, wenn man direkt aus ihm  in die Orangerie eintreten  kann. Die Gründe für diese Lösung sind natürlich praktischer, aber auch ästhetischer Natur. Schließlich wollen wir nicht, dass der Blick von hier auf die Straße oder den Zaun des Nachbarn geht.

Wintergarten in Expertenhand

Bei der Entscheidung für einen Wintergarten lohnt es sich, auf Produkte einer Firma zurückzugreifen, die solche Lösungen im Angebot hat. Drutex hat die Orangerie MB-WG 60 entwickelt, die auf einem System von wärmegedämmten Profilen beruht, die maximal viel Licht, das für das Wachstum der Pflanzen unverzichtbar ist, in den Raum lassen. Ein großer Vorzug des Systems ist die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten der Konstruktion je nach den eigenen Vorlieben, nicht nur als klassischer Quader, sondern auch als Polyeder mit multiplen Schrägabdachungen. Die Farbe der Profile kann an die Farbe des Verputzes angepasst oder nach dem Kontrastprinzip aus über 200 Farboptionen ausgewählt werden.

Komfort und Sicherheit

Ein solider Wintergarten mit guter Wärmedämmung erfüllt nicht nur ästhetische, sondern auch praktische Funktionen. Er wirkt als Schleuse, die im Winter den Wärmeverlust reduziert und im Sommer die Sonneneinstrahlung kumuliert, aber nicht weiterleitet, weshalb es in den übrigen Räumen kühl bleibt. Eine solche Lösung von Verbundscheiben hat einenausgezeichneten Wärmeübergangskoeffizienten.

Für die Sicherheit im Garten hat Drutex ein ausgesprochen breites Angebot an Verglasungen geschaffen. Dazu gehören einbruchsichere Scheiben, Sicherheitsglas, Scheiben mit erhöhter Schalldämpfung, Ornamentglas und Sonnenschutzglas.

Die ganzjährige Nutzung erfordert, dass der Wintergarten beheizt wird. Die beste Lösung ist in diesem Fall eine Fußbodenheizung, die den Wärmeverlust minimiert und eine gleichmäßige Beheizung des Raums ermöglicht. Dadurch können wir uns wetterunabhängig an unserer Orangerie erfreuen.

Trends im Fensterdesign

Im Fensterdesign werden saisonale Trends von einer schrittweisen, stilistischen Transformation abgelöst. Ihre Richtung ist seit Jahren klar und geht mit dem Credo „weniger ist mehr“ einher. Ein modernes Fenster zeichnet sich vor allem durch eine breite Glasscheibe aus. Die Profile sind hingegen schmal, sanft und minimalistisch, wenn auch ein wenigfarbliche Hervorhebung angesagt ist.

Modischer Minimalismus

Klobige, mehrschichtige Fenster aus dicken Profilen gehören längst der Vergangenheit an. Heute liegt die Bestrebung von Herstellern darin, dass Fenster so wenig wie möglich die Ästhetik eines Zimmers stören sollen, Dieser Trend kommt in einem Angebot von schmalen, schlanken Profilen zum Ausdruck, die sich wohlgeformt in die Wand einpassen. Einhergehend mit der Reduzierung der Rahmen haben die Fensterscheiben an Fläche gewonnen, um so viel Licht wie möglich ins Innere zu lassen. Im Zeichen des Trends zum Minimalismus steht ebenso die steigende Beliebtheit von Fenstern mit Aluminiumprofilen, die hervorragend zum ultramodernen Bauwesen und vom Loft-Stil inspirierten Innenräumen passen.

Eine runde Sache

Die aktuellen Fenstertrends zeichnen sich nicht nur durch eine allgemeine Schlankheit der Profile aus, sondern auch durch ihre Rundheit. Die Rede ist von sanften Details, durch die im geschlossenen Zustand der Rahmen und die Fensterflügel ein in sich stimmiges, ästhetisches Ganzes bilden. Ein solcher Ansatz reiht sich ebenfalls in den Trend zum Minimalismus ein, dem zufolge die Fensterrahmen lediglich ein Hintergrund für die Ansichten außerhalb des Fensters sein sollen. Wenn die Fensterwand sich abheben soll, dann nicht durch einen Rahmen als Blickfang, sondern durch Fensterdekorationen wie Vorhänge, Rollos oder ökonomische Stoffpaneele.

Nur kein Weiß

In der Fensterherstellung ist Weiß nach wie vor die beliebteste Farbe, aber es lohnt sich daran zu denken, dass wir heutzutage die Auswahl unter einer beinahe unbegrenzten Anzahl von Farbprofilen haben. Im Angebot von Drutex finden wir Fenster in 43 Farbschattierungen, von minimalistischen Cremefarben und Grautönen, über Schwarz und Furniere in Naturfarben bis hin zu gewagten Grüntönen, Weinrot oder Himmelblau sowie holzähnlichen Farben. Durch die farbigen Profile lassen sich Fenster an die Farbe der Fassade, der Innenräume oder beides zugleich anpassen. Denn eine immer beliebtere Lösung sind Modelle, die sich in der inneren und äußeren Farbgebung unterscheiden. Zu den zunehmend populären Farben gehören zweifellos Grautöne und Holz imitierende Furniere. Insbesondere beim Entwurf von Kinderzimmern lohnt es sich, an Fenster mit farbigen Profilen zu denken.

Fenster zur Welt

Einst in der oberen Wandhälfte, heute am besten vom Fußboden bis zur Decke – modische Fenster sind vor allem groß. Ein Beispiel dafür ist die Tür IGLO-HS von Drutex, die eine ideale Lösung für die Fertigung von modischen Terrassen- und Balkonverglasungen mit großen Maßen darstellt. Das System ist ebenso eine ideale Lösung für Energiespar- und Passivhäuser aufgrund der ausgezeichneten Werte im Bereich der Wärmedämmung. Darüber hinaus gewährleistet die Tür einen hervorragenden Lichteinfall in die Innenräume und erleichtert deren Ausstattung, indem sie gleichzeitig Stabilität, Funktionalität und Leichtigkeit der Konstruktion bewahrt. Insbesondere bei der Häuserplanung in schöner Umgebung und auf einem isolierten Grundstück lohnt es sich, über die Verwendung von großen Glasflächen nachzudenken, die einen hervorragenden Ausblick auf die Umgebung ermöglichen und eine maximale Lichtmenge ins Innere lassen. Ein solche Wahl sollte von der Lage des Hauses bestimmt sein – große Fenster kommen vor allem in solchen Räumen zum Tragen, in denen im Alltag Dunkelheit herrscht. Dagegen kann ihr Einbau in sonnenbeschienenen Innenräumen zu Problemen in den Sommermonatenführen. Bei der Entscheidung, ein Fenster durch eine Glaswandvariante zu ersetzen, empfiehlt es sich, äußere Rollläden zu berücksichtigen, die mehrere Funktionen erfüllen. Sie schützen vor Einbruch, ermöglichen es, den Sonneneinfall zu regulieren und erfüllen ebenso eine wärmeregulierende Rolle, indem sie die Aufnahme und den Verlust von Wärme reduzieren.

DRUTEX S.A.

DRUTEX verpasst sich neuen Markenauftritt

 

DRUTEX, einer der führenden Hersteller für Fenster in Europa, runderneuert seinen Markenauftritt und führt in diesem Zuge neben einem neuen Logo auch einen neuen Unternehmens-Claim sowie Corporate Design ein. Die Maßnahmen finden im Rahmen eines breit angelegten Strategiewandels anlässlich des 30-jährigen Bestehens sowie der in dieser Zeit kontinuierlich vorangetriebenen, weltweiten Expansion statt.

In den letzten Jahren investierte DRUTEX vorrangig in die Steigerung der eigenen Markenbekanntheit. Vor allem in wichtigen Märkten wie Deutschland gelang es dem Unternehmen, sich zügig ein vertrauenswürdiges und nachhaltiges Markenbild bei steigender Präsenz sowohl unter Verbrauchern als auch dem Fachpublikum zu erarbeiten. Der nun folgende Schritt soll dazu beitragen, die Werte und Kompetenzen des Unternehmens noch stärker in die Kommunikation einzubinden. Zudem gilt es das Markenbild global zu vereinheitlichen und zu stärken. Die Antwort darauf liegt in der Einführung des neuen Corporate Designs einschließlich des Claims „Engineered for you“, welcher weltweit das Image und die Charakteristik der Marke weiter prägen soll.

Das neue DRUTEX Logo baut auf dem seit 1994 in der Unternehmenskommunikation eingesetzten Motiv und verbindet es mit dem heutigen Anspruch an Moderne und schlichte Eleganz. Bei der Gestaltung galt es sowohl eine gute Lesbarkeit zu gewähren als auch der Bildmarke eine beschreibende Rolle zu kommen zu lassen. So steht das „D“ nicht nur für den Markennamen, sondern repräsentiert in seinem Inneren auch die wichtigste Produktgruppe von DRUTEX, das Fenster. Dabei greift das Gelb noch einmal auf das frühere Corporate Design zurück, ergänzt wird dieses zukünftig jedoch durch ein klares und ansprechendes Schwarz.

„Unser neues Logo steht für den hohen Anspruch und die Qualität, die wir täglich an uns und die von uns entwickelten Produkte stellen. Dabei ist die neue klare Ausrichtung sinnbildlich für unsere Entwicklung. Das Logo muss zukünftig noch stärker in all den Märkten, in denen wir weltweit aktiv sind, funktionieren, um die Werte unserer Marke optimal wiederzugeben“, erklärt Adam Leik, Marketing Director von DRUTEX.

Neben dem optischen Wechsel von Logo und Corporate Design stellt die Einführung eines einheitlichen Claims ein weiteres Novum dar. „Engineered for you“ ist die Folge der starken Expansion des Unternehmens in den letzten Jahren. Dabei hebt der Leitspruch die Entwicklungskompetenz des Unternehmens auf der einen Seite hervor und steht zudem für die breite Auswahl und hohe Individualisierbarkeit des Portfolios auf der anderen. Er kommuniziert den eigenen Anspruch von DRUTEX, Kunden auf der ganzen Welt moderne und technologisch ausgereifte Produkte auf höchstem Niveau in Form von maßgeschneiderten Lösungen zur Verfügung zu stellen.

„Mit einem einheitlichen Leitspruch in englischer Sprache möchten wir unsere globalen Ambitionen noch deutlicher unterstreichen. Zusätzlich wird der hohe Grad an Individualisierbarkeit unseres Sortiments verdeutlicht. Denn alle unsere Produkte können exakt an die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden weltweit angepasst werden. Es ist schön zu sehen, wie sich DRUTEX in den letzten 30 Jahren von den Anfängen bis heute zu einem Global Player entwickelt hat. Und die neu geschaffene Kommunikationsbasis bildet nun die Grundlage auch zukünftig so dynamisch und kontinuierlich zu wachsen, wie wir es bisher getan haben“, resümiert Leszek Gierszewski, Vorstandsvorsitzender von DRUTEX.

Das neue Logo kann sowohl mit als auch ohne Claim verwendet werden. Die Maßnahmen werden nun sukzessive bis Jahresende in die Kommunikation Einzug halten. Ebenfalls wird DRUTEX sämtliche Werbekommunikation auch innerhalb des gesamten Netzwerks von rund 3.500 Vertriebspartnern weltweit etablieren. Für die weltweite Einführung plant das Unternehmen einen Zeitraum von rund zwei Jahren ein. In wichtigen Kernmärkten wie Deutschland, Polen oder Italien wird die Einführung bereits im ersten Quartal 2017 mit einer breit angelegten Werbekampagne begleitet. Dabei wird die Kampagne nicht nur die neue optische Richtlinie hervorheben, sondern auch das moderne Produktangebot und dessen funktionale Kernmerkmale fokussieren.

 

IGLO-HS

Wir ermöglichen auch solch ungewöhnliche Konstruktionen Emotikon smile Wir stellen vor: Das Hebe-Schiebe-System IGLO-HS mit Eckverbindung und beweglichem Pfosten

 

ig1 ig2 ig3